Samstag, Mai 25, 2024

…in Kur und Rehabilitation

Kurseelsorge möchte – Menschen, die sich in Kur und Rehabilitation befinden – Raum und Zeit geben, der Seele Gutes zu tun.

In „Rehabilitation“ steckt das mittellateinische Verb „habilitare“, geschickt/geeignet machen, befähigen – und die Silbe “re”, d.h. “wieder”. In Reha sein bedeutet also “wieder befähigt werden”.

Kur kommt von lateinisch “cura” – (Für)Sorge, Pflege.

Wie Kur und Rehabilitation zusammenhängen, beschreibt Claudia Weingärtler (Pfarrerin, Kur- und Rehaseelsorge Bad Kissingen), in ihrem Aufsatz Kurseelsorge als Kulturseelsorge?

Klassisch wird unter Kur eine Heilbehandlung verstanden, die von einem ganzheitlichen Ansatz ausgehend, Erholung für Körper, Geist und Seele bringt… Um (jedoch auf die) veränderte Situation, die Rehakliniken in immer größere Nähe zu Akutkrankenhäusern rückt, aufmerksam zu machen, meiden viele Mediziner/innen und Kliniken den Begriff “Kur” und sprechen… von “Rehabilitation”.